Wird geladen...

Michael Langenhagen Selbstständig - Inhaber IT Powergroup

  • Sollenau
100 - 150 € Stundensatz
Kontaktieren

Über mich

über 25 Jahre IT-Erfahrung im Handel -<br />Analyse, Konzeption, Entwicklung, Software-Einführungen, Projektmanagement, Change Management, Entwicklung-Rollout-Betreuung von Warenwirtschafts- und Kassensystemen, Schnittstellenprogrammierung, Schnittstellenmanagement, Agile Development - Scrum, Oracle DB & Tools, Postgres DB & Tools, One Automation Jobsteuerungssystem (UC4)<br />SAP Abap, SAP POSDM/PIPE, SAP PI,<br />IT Outsourcing, IT Insourcing, BS Linux, BS Windows, BS HP/UX, SQL, PL/SQL, Shell-Scripting, Expect, Cobol, DP4 Datafit (Kassensystem). IDE - GGTS, RapidClipse, Vaadin, Pentaho, Mercurial, Rundeck/Salt

Referenzen / Projekthistorie

<u><strong>03.2017 - 04.2017</strong></u><br />Aufgrund eines bevorstehenden Releasewechsels des bestehenden Schnittstellensystems für Datenaustausch<br />zwischen unterschiedlichen Applikationen/Systemen, überlegt der Kunde einen generellen Technologiewechsel Richtung <strong>Pentaho DI</strong>.<br /><br />Hierbei erfolgt die Unterstützung dahingehend, dass anhand einer Vorgabe des Auftraggebers eine Beispielprozesskette im potentiellen neuen System des Kunden entwickelt wird.<br />Anschließend werden die Vor-/Nachteile in einem gemeinsamen Workshop mit den intern zuständigen Fachkräften der IT erhoben.<br />Dadurch wird es eine Entscheidungsgrundlage für die weitere Firmenstrategie zu diesem Thema geben.<hr /><u><strong>01.2017 - 03.2017</strong></u><br />Eine Standardkassa, welche zukünftig international zum Einsatz kommt, muss an ein Warenwirtschaftssystem (SAP) angebunden werden.<br />Hierfür verwendet der Kunde <strong>Pentaho-DI</strong>.<br />Die entsprechenden Prozesse und Schnittstellen ein- und ausgangsseitig (Umsatz- u. Bewegungsdaten, Stammdaten etc.)<br />wurden konzipiert, entwickelt, getestet, implementiert und für den lfd. Betrieb automatisiert.<hr /><u><strong>2015 - 2016</strong></u><br />Entwicklung einer <strong>RealTime-Kassenlösung</strong> auf Basis von OpenSource-Tools.<br />Evaluierung der dafür geeigneten Technologien. Auswahl zu 100% auf geeignete <strong>Open Source Tools</strong> gerichtet.<br />Anbindung dieses Systems an <strong>SAP Retail (ECC 6.0)</strong>.<br />Entwicklung Schnittstellen zur Anbindung an das SAP-System (Inbound/Outbound) unter Verwendung von <strong>Pentaho Data Integration</strong>.<br />Abwicklung Pilotphase, Schulung und Rollout der Hard-/Software.<br />Projektabwicklungsmethode -> <strong>SCRUM</strong><hr /><u><strong>11.2010 - 12.2016</strong></u><br />Palmers Textil AG<br /><strong>IT Leitung</strong><hr /><u><strong>09.2006 - 10.2010</strong></u><br /><strong>IT Projekt Manager</strong><br /><br /><strong>SAP Projektleitung/Teamlead</strong> für den Bereich Schnittstellen und Anbindung Kassensysteme (<strong>PI, PIPE - POSDM</strong>), Jobsteuerung- u. Planung. Verantwortung für den reibungslosen lfd. Betrieb des aktuellen ERP-Systems und der Kassensysteme. Prozessanalyse/Definition, Softwareentwicklung, Anwenderbetreuung und Troubleshooting<hr /><u><strong>06.2005 - 08.2006</strong></u><br /><br />SELBSTSTÄNDIG - IT-Dienstleistungen<br /> <hr /><u><strong>2004 - 05.2005</strong></u><br />Teamleiter, IT-Leitung (stv.)<br /><br />Übernahme Teamleitung für IT-Infrastruktur und Betrieb (9 Mitarbeiter)<br />Einführung Mobile Server (Mail, Kontakte, Kalender-Synchronisation von Smartphones, PDA’s mit Outlook)<br />Einführung Softwareverteilungstool, Umstellung von NT auf Windows2003/XP, Druckeroutsourcing mit NRG-Gestetner<br />Einführung Helpdesk-Software<br />Einführung eines gesicherten Internetzuganges im P-Netzwerk<br /><br /><u><strong>Teamleiter, IT-Leitung (stv.)</strong></u><br />.2003 - .2003<br />Fusion Palmers/Gazelle in WAWI umgesetzt<br />Analyse der WAWI-Prozesse zur Feststellung ob zukünftige Strategie in Richtung Standardsoftware sinnvoll<br />Lfd. Erweiterung der Kassenapplikation<br />Übernahme Teamleitung für Softwareentwicklung & RZ (6 Mitarbeiter)<br /><br /><u><strong>Projektleitung, Softwareentwicklung, IT-Leitung (Stv.)</strong></u><br />.2002 - .2002<br />Einführung UC4 (SBB-Software, automatische Jobsteuerung)<br />Ausbau EDIFACT-Anbindungen<br />Lfd. Erweiterung der Kassenapplikation<br />Div. Erweiterungen im WAWI-System<br /><br /><u><strong>Projektleitung, Softwareentwicklung, IT-Leitung (Stv.)</strong></u><br />.2001 - .2001<br />Umstellung Gazelle-Outlets auf Palmers-Kassen<br />Servicierung von Konzerntöchtern (vor allem DonGil und p2).<br />EURO-Umstellung in allen Systemen durchgeführt.<br />Ausbau EDIFACT-Anbindungen<br /><br /><u><strong>Projektleitung, Softwareentwicklung</strong></u><br />.2000 - .2000<br />Entwicklung/Abnahme/Rollout Bankomatanbindung (unter Linux) an die Kassensoftware<br />Warenwirtschaft - Umstellung auf permanente Inventuren<br />EDIFACT-Anbindungen mit Lieferanten<br />Einführung PVCS (Softwareversionsmanagement)<br /><br /><u><strong>Projektleitung, Softwareentwicklung</strong></u><br />.1999 - .1999<br />Umstellung auf neue Lager-Kommissionierung (mit Funkterminals) . Umstellung/Schulung der Filialen auf neue Kassensoftware (kompletter Systemtausch mit Übernahme der Altdaten).<br />Y2K-Umstellung<br /><br /><u><strong>Projektleitung, Softwareentwicklung</strong></u><br />.1998 - .1998<br />Entwicklung neue Kassensoftware (alte Kassensoftware nicht Y2K-tauglich bzw. nicht mehr erweiterbar) unter DP4.<br />Projektbeginn SAP (FIBU nicht Y2K-tauglich) im Rechnungswesen.<br />Fa. Gazelle in unsere Systeme komplett integriert.<br /><br /><u><strong>Projektleitung, Softwareentwicklung</strong></u><br />.1996 - .1997<br />Erfassung der Vororderdaten bei der Verkaufstellenmesse auf Funkterminals umgestellt. Entwicklung eines Onlineabfragesystems für Filialen. Umstellung der Filial-Datenübertragung von Datex-P auf ISDN.<br /><br /><u><strong>Projektleitung, Softwareentwicklung</strong></u><br />.1990 - .1995<br />Umstellung auf neues Warenwirtschaftsystem. Rollout Kassen in allen Palmers-Filialen.<br />Weiterentwicklung der Kassen-Software.<br />Start Analyse für ein Decision Support System. Ziel dieses Systems war, die Planung, Steuerung und Kontrolle durch die nun vorhandenen Kassendaten zu verbessern. Die jeweiligen Module wurden ab 1991 produktiv gestellt und seither laufend erweitert und verbessert. (relationale DB ORACLE, HP-UX, Shell-Scripting, ORACLE-Tools). Das System wurde an die bestehende Wawi angebunden.<br /><br /><u><strong>Organisationsprogrammierer</strong></u><br />.1989 - .1989<br />Erste Kassentests in der Hausfiliale durchgeführt. Erstellung Pflichtenheft und Kassensoftware. Ablöse des alten P4000-Warenwirtschaftssystems – Entwicklung eines neuen Warenwirtschaftssystems auf Bull DPS-7000.<br /><br /><u><strong>Organisationsprogrammierer</strong></u><br />.1988 - .1988<br />Evaluierung eines DOS-PC-Kassensystems für die Palmers Filialen. Evaluierung und Implementierung Etikettendrucksoftware (EAN-Code). Erstellung Pflichtenheft für neues Warenwirtschaftssystem.<br /><br /><u><strong>Softwareentwickler</strong></u><br />12.1985 - 12.1987<br />Betreuung/Erweiterung des Philips P4000-Warenwirtschaftssystems. Entwicklung von Cobol-Programmen. Entwicklung einer Standalone- Wareneingangsrechnungsverwaltung unter Microfocus-Cobol (erste PC-Lösung im Hause Palmers). Entwicklung eines Verwaltungs-Programms für Umsatzsteuer-Rückvergütungs-Abwicklung.<br /><br /><br />